Neukunden Rabatt - 728 x 90

9 Hausmittel gegen Erkältung

Eine Erkältung muss nicht immer gleich mit der vollen chemischen Keule behandelt werden. Gerade Erkältungen sprechen gut auf die verschiedensten Hausmittel aus Omas Apotheke an.

Zuerst muss mal gesagt werden, dass trockene Luft Erkältungen begünstigt. Gerade in der kalten Jahreszeit, wenn die Heizung läuft, ist die Raumluft zu trocken. Ich hänge Verdunster an den Heizkörper auf oder stelle die Wäsche zum Trocknen ins Zimmer.

Alternative zu Nasentropfen

kochsalzloesungWenn die Nase verstopft ist, greift beinahe jeder gleich mal bedenkenlos zu Nasentropfen aus der Apotheke. Dabei gibt es doch ein einfaches Hausmittel, das sogar bei Kleinkindern angewendet werden kann. Die Lösung heißt Kochsalzlösung. Die hol ich mir aus der Apotheke, wenn meine Nase wieder einmal rinnt. Die Nasenschleimhäute müssen ja nur feucht gehalten werden. Von herkömmlichen Nasentropfen kann man sogar abhängig werden.

Essen und Trinken bei Erkältung

huehnersuppeOmas Hühnersuppe ist immer noch das beste Mittel, um Erkältungen zu bekämpfen. In ihr steckt viel Zink, das der Körper braucht, um seine Abwehrstoffe zu stärken. Hühnerfleisch enthält Cystein, einen Eiweißstoff. Dieser hemmt Entzündungen und sorgt für ein Abschwellen der Schleimhäute. Meine Hühnersuppe wird immer mit viel Gemüse und Kräutern verfeinert. Das Auge isst ja schließlich mit. Die Suppe mag ich auch dann, wenn ich im Allgemeinen appetitlos bin.

Hilfe bei Husten

zwiebelsirupIch muss gestehen, es schmeckt nicht gut, aber es hilft. Es geht um den Zwiebelsirup. Die Zwiebel hacke ich klein und gebe sie in ein Glas. Darüber kommt Honig. Über Nacht lass ich den Sirup stehen, dann hat sich der Honig mit der Zwiebel verbunden. Wenn ich erkältet bin, nehme ich mehrmals täglich einen Teelöffel davon, um den Schleim zu lösen.

thymiankrautBesser schmeckt mir der Thymiansirup, den ich schon vor der Erkältungszeit selbst herstelle. Dazu kaufe ich in der Apotheke etwa 100 Gramm Thymiankraut. Das wird mit einem halben Liter Wasser aufgekocht und etwa 20 Minuten stehen gelassen. Danach seihe ich den starken Tee ab und koche ihn mit so viel Zucker auf, dass ein Sirup entsteht. Dieser wird von mir in eine saubere Glasflasche abgefüllt. Bei Husten nehme ich mehrmals täglich einen Teelöffel davon. Er kann auch sehr gut als Saft, mit Wasser verdünnt, getrunken werden.

Hausmittel bei Halsschmerzen

salbeiteeAuch bei Halsschmerzen habe ich ein altes Hausmittel, das ich gerne anwende. Eigentlich sind es ja zwei. Einerseits trinke ich Salbeitee und andererseits ist da noch die Salbeimilch, die meine Halsschmerzen lindert. Für den Salbeitee nehme ich zwei Teelöffel voll Blätter, die ich mit 500 ml übergieße und aufkochen lasse. Danach muss er noch 15 Minuten ziehen. Den Tee benutze ich zum Gurgeln. Für die Salbeimilch koche ich einen Teelöffel Kraut in 250 ml Milch auf. Die lasse ich etwa 5 Minuten ziehen, bevor ich sie abseihe und mit Honig süße.

Trotz Erkältung eine ruhige Nacht

lawendeloelDie Nächte können bei einer Erkältung lange und unangenehm sein. Guten Schlaf verspricht Lavendel. Dazu verwende ich meine Duftlampe. In diese gebe ich am Abend ein paar Tropfen Lavendelöl. Das wirkt beruhigend auf die Schleimhäute. Es darf aber nur gutes und reines Lavendelöl verwendet werden. Synthetisches Öl, das man günstig so ziemlich überall bekommt, kann Schaden anrichten. Mein Lavendelöl kaufe ich in der Apotheke. Alternativ zu der Duftlampe kann auch ein Kissen gemacht werden, in das getrockneter Lavendel gefüllt wird. Dieses Kissen ist auch für Kleinkinder geeignet, damit sie eine ruhige Nacht verbringen. Vor dem Schlafengehen lüfte ich mein Schlafzimmer noch kräftig durch.

Fieber bekämpfen

wadenwickelNoch immer das beste Mittel gegen Fieber sind Wadenwickel mit Essig. Ich schau beim Essigkauf immer auf die Qualität. Es muss ein guter Apfelessig sein, damit die Wadenwickel auch wirken. In kaltes Wasser gebe ich einen Schuss Essig. Dann mache ich ein Handtuch nass, wringe es aus und wickle es mir über die Waden. Gewechselt wird der Wickel dann, wenn er sich erwärmt hat.

lindenbluetenteeBei Fieber hilft auch sehr gut ein Lindenblütentee. Der animiert den Körper zum Schwitzen. Durch das Schwitzen reguliert der Körper die Temperatur. Die Schwitzkur verlege ich immer auf den Nachmittag, denn zu dieser Tageszeit produziert der Körper generell mehr Schweiß. Ich lege mich ins Bett, decke mich zu und trinke meinen mit Honig gesüßten Lindenblütentee. Ich bleibe so lange liegen, bis ich fertig geschwitzt habe.

Erkältungsbäder

erkaeltungsbadBei einer Erkältung ohne Fieber nehme ich täglich ein Erkältungsbad. Dazu verwende ich, je nach Lust und Laune Eukalyptus, Thymian, Kiefernnadel oder auch Kampfer. Die ätherischen Öle im Zusammenhang mit der Feuchtigkeit, die im Bad herrscht, befreit die Atemwege. Länger als 20 Minuten sollte das Bad aber nicht dauern. Nach dem Baden rubble ich mich kräftig trocken, das belebt den Kreislauf, der bei einer Erkältung meist auch nicht so stabil ist, wie normal.

Fazit

Die Hausmittel von Oma wirken tatsächlich. Ich greife nur ganz selten zu Medikamenten. Das ist nur dann der Fall, wenn ich eine echte Influenza habe.

Wer noch weitere Ideen und Vorschläge hat, kann dies gern in die Kommentare schreiben.

Das könnte Dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar