Neukunden Rabatt - 728 x 90

Matcha-Tee das grüne Wunder für ewige Gesundheit?

Momentan ist der Matcha-Tee in aller Munde. Nicht nur des guten Geschmackes wegen, sondern vor allem wegen der tollen Gesundheits-Wirkungen. Schon allein die verschiedenen Meinungen in Punkto Matcha-Tee waren für mich ein Grund, das grüne Pulver mal genauer zu betrachten. In Japan ist der Matcha-Tee schon lange ein Ritual geworden. Man trifft sich zur Tee Stunde und es gibt immer Matcha-Tee. Wie die Engländer ihren Tee mit Milch trinken, so konsumieren Japaner den gesunden Matcha Tee.

Ich habe mir natürlich vor der Bestellung noch einige Fakten näher angesehen. Das Trendgetränk aus Japan ist definitiv teuer, aber glaubt man den Meinungen im Internet so habe ich schnell festgestellt, die Leute investieren gerne Ihr Geld in grün. Ja der Matcha-Tee ist wirklich giftgrün und eigentlich sieht er nicht sehr appetitlich aus. Aber auch meine Oma war schon immer der Meinung, Medizin die nicht schmeckt hilft. Auch wenn der grüne Tee nun nicht gerade eine anerkannte Medizin ist, wird ihm eine gesundheitliche Wirkung nachgesagt.

Was ist so besonders am Matcha-Tee?

Die Farbe grün ist echt extrem. Aber die Tee Bauern in Japan wollten genau das erreichen mit ihrem Tee Anbau. Also haben sie die Teeblätter extra 2-4 Wochen beschatten lassen. So konnte sich das Chlorophyll besser entwickeln. Genau deshalb ist der Matcha Tee so extrem giftgrün. Matchatee soll vitalisierend auf Körper und Geist wirken und man fühlt sich wohl einfach vom Allgemeinbefinden her besser. Aber auch die Anti-Aging Wirkung ist mit Sicherheit für viele Frauen ein Kauf Kriterium.

Matcha-Tee enthält übrigens drei Mal so viel Vitamin C wie eine Orange. Wer hätte das gedacht? Aber auch Vitamin, A, B und E fühlen sich im Matcha-Tee pudelwohl. Ein besonderes Wohlgefühl wird mit Hilfe der enthaltenen Aminosäuren erreicht. Außerdem enthält Matchatee auch noch ein gesundes Koffein. Wer sich also morgens seinen Kaffee sparen möchte, kann beruhigt auf den grünen Tee zurückgreifen. Bitte unbedingt beachten! Das Koffein aus dem Matcha-Tee wirkt zwar erst später als der im Kaffee, aber dafür langanhaltender.

Abnehmen mit Matcha-Tee?

Klingt doch wirklich super, einen Matcha-Tee trinken und zack da ist die Traumfigur! Ganz so einfach ist es dann leider doch nicht. Aber in der Tat kann der grüne Matcha-Tee schnell für eine bessere Figur sorgen. Der Stoffwechsel wird durch den Tee extrem angekurbelt und die Fettverbrennung wird somit auch noch in Gang gesetzt. Aber auch ein geschwächtes Imunsystem kann durch die Kraft von Matcha wieder in die richtige Bahn gebracht werden. Der krebshemmende Stoff EGCG tut seine Wirkung im Körper. Wer sich also einen gesunden Frische Kick gönnen möchte, der kann mit dem wohl gesündesten grünen Tee nichts verkehrt machen.

So bereitest Du Deinen Matcha-Tee richtig vor:

Zuerst das Wasser auf eine Temperatur von ca. 80 Grad aufkochen. Die Grad Anzahl ist wirklich wichtig, damit sich alle Wirkstoffe des gesunden Tees entfalten können. Ist das Wasser einmal auf Matcha Temperatur, brauchst Du einen Bambusbesen oder auch einen Milchschäumer. Nun den Tee vorsichtig aufrühren und am besten sofort trinken. Achtung! Es riecht echt ein bisschen unangenehm. Wem das zu viel des Guten ist, kann auch ein wenig abwarten. Je kälter der Matcha-Tee wird, desto weniger riecht er. Der Duft neutralisiert sich. Ich habe ihn auch erst lauwarm getrunken.

Der Preis macht den Tee zum Luxusgut

Matcha-Tee ist wirklich ein Luxus, den man sich aber ab und an mal gönnen sollte. Ich wollte auch endlich etwas für meine Gesundheit machen und muss sagen, ich habe es nicht bereut. Lasst Euch bitte nicht sofort von den horrend hohen Preisen abschrecken. Aufgrund des momentanen Matcha-Boomes gibt es in diversen Online Shops auch schon Matcha-Schnäppchen. Natürlich solltet ihr die Qualität nicht aus dem Auge verlieren. Schlechte Qualität bringt nämlich Eurer Gesundheit rein gar nichts. Ich habe gerne einen Euro mehr investiert, um den grünen Tee zu verkosten. Mir tut er verdammt gut und meine Erkältung war ich auch ganz schnell wieder los.

Ich habe meinen Matcha-Tee bei Amazon gekauft  und fand den Preis wirklich in Ordnung. Wer an sich kein Tee Trinker ist, kann es auch gerne mit Matcha Smoothies oder gar Matcha Speiseeis probieren. Da gibt es wirklich wilde Kreationen, die wohl verdammt lecker sein sollen. Ich glaube so etwas werde ich auch mal probieren.

Aufbewahrung vom Matcha-Tee

Wenn Du Dich für den Matcha-Tee entscheidest solltest Du vor allem die Lagerung im Auge behalten. Eine kühle Lagerung ist Pflicht, da sonst die Wirkstoffe verloren gehen. Doch auch vor Sonneneinstrahlung solltest Du den grünen Tee unbedingt schützen.

Bio Siegel Ganz wichtig ist es, dass der Matcha-Tee ein sogenanntes Ökosiegel besitzt.  Nur so kann man sich sicher sein, dass keine Pestizid Rückstände enthalten sind.

Mein Fazit zum Matcha-Tee:

Ich trinke den Matcha-Tee jetzt seit 2 Wochen und muss sagen, mir geht es echt gut. Meine Morgenmüdigkeit ist wie weg geblasen. Aber auch mein Allgemeinzustand hat sich verbessert. Gerade an den grauen Regentagen war ich immer sehr müde und nicht konzentriert. Mit dem grünen Matche-Tee fühle ich mich wirklich besser. Probieren geht über Studieren, ich kann es nur jedem empfehlen.

Hinterlasse einen Kommentar