Fitness, Gesundheit & Ernährung
Neukunden Rabatt - 728 x 90

5 Tipps für gesunde Snacks mit Walnüssen – einfach verführerisch

Räumen wir zunächst mit dem Mythos auf, dass Nüsse dick machen. Nüsse haben Fette, das ist korrekt. Aber sie sind sehr gesund. Die Zusammensetzung der Nuss aus Vitaminen, Mineralien, Proteinen und guten Fetten ist vielleicht nicht optimal, da sie sehr viele Kalorien besitzt. Aber diese machen nicht dick. Denn durch die Zusammensetzung gelingt es der Nuss, uns für einen relativ langen Zeitraum satt zu machen. Dadurch relativiert sich die Kalorienzahl. Die ungesättigten Fettsäuren werden über einen langen Zeitraum abgegeben, sodass sie eine große Energiereserve darstellen. Walnüsse besitzen zudem viel Vitamin E, das als Radikale-Fänger bekannt ist.

Wie werden Walnüsse am besten als Snack gereicht?

Wer es einfach mag, braucht nichts weiter als die Schüssel mit den Walnüssen und eine weitere für die Schalen sowie natürlich den Nussknacker. Und schon kann mit dem Snacken begonnen werden. Doch ist es nicht zwingend notwendig, sich nur mit der Nuss zufrieden zugeben. Denn es gibt wunderbare Rezepte mit Walnüssen.

Nussmischung oder Studentenfutter

Viele von uns kennen diese Mischung aus verschiedenen Mischungen und Trockenobstsorten. Diese Mischung gibt es zwar auch zu kaufen, allerdings muss hierbei aufgepasst werden, da viele industrielle Hersteller bei der Obsttrocknung Schwefel verwenden. Zudem zuckern sie die Mischung in einigen Fällen. Besser, man stellt sich seine persönliche Lieblingsmischung zusammen. Eine Handvoll Walnüsse, eine Haselnüsse, Rosinen und getrocknete Apfelscheiben dazu – schon ist der Snack für alle fertig. Natürlich muss die Menge der Personenanzahl angepasst werden.

Kandierte Walnüsse

Die Zubereitung ist einfach: Zucker wird in Wasser gelöst und für zwei Minuten eingekocht. Nun werden die Walnüsse, die zuvor in kochendem Wasser blanchiert wurden, hinzugefügt. Fünf Minuten belässt man sie dort, bevor das Wasser abgegossen wird. Nun werden diese gezuckerten Nüsse in heißem Öl braun gebraten. Mit einer Schöpfkelle herausnehmen und gut ausgebreitet trocknen lassen! Lecker!

Chili-Nüsse

Um diese Nüsse wird ein Teigmantel, der mit Chili gewürzt wurde, gebacken. Für den Teig werden die Nüsse zunächst angeröstet. Für den Teig wird Eiweiß steif geschlagen und gewürzt. Ob man Chili nehmen möchte oder lieber Salz oder Kräuter, kann spontan entschieden werden. Die mittlerweile abgekühlten Nüsse werden in dieser Masse gerollt. Sie werden einzeln auf ein Backblech gelegt und im Backofen gebräunt. Ab und an bitte wenden.

Vollkorn-Walnuss-Kekse

Zu dem Grundteig für Mürbeteigkekse wird eine Handvoll Walnusskerne gegeben. Noch einmal ordentlich gut durchkneten. Nun ausrollen und mittelgroße Formen ausstechen. Auf die Kekse sollte vor dem Backen noch eine Walnusshälfte gelegt werden. Wer möchte, kann die Kekse noch zusätzlich mit Rosinen versorgen. Müsli-Kekse sind überall gerne gesehen.

Natürlich sind dies nur einige Beispiele, was man als Walnuss-Snack auf den Tisch bringen kann. Doch wird man schnell feststellen: Alle Snacks mit Walnüssen machen extrem süchtig. Man sollte sie also nur mit einer gewissen Disziplin verspeisen, nicht wahr?

Das könnte Dir auch gefallen