Fitness, Gesundheit & Ernährung
Neukunden Rabatt - 728 x 90

Fitnessübungen ohne Geräte – einfach und effektiv im Alltag trainieren

Viele Menschen wollen Sport machen. Nicht selten aber fehlt die Zeit, die Öffnungszeiten der Fitnessstudios passen nicht zu der eigenen Freizeit, oder aber die Preise sind einfach zu teuer.

Was gibt es für Alternativen, wenn man dennoch Fitnessübungen machen möchte? Nicht jeder hat die passenden Geräte zu Hause. Auch ich mache gerne Fitnessübungen, und habe natürlich auch schon mehrfach ein Fitnessstudio von innen gesehen.

Aber wie kann man Fitnessübungen auch zu Hause und ohne Geräte machen? Und geht das überhaupt? Diesen Fragen bin ich in den vergangenen Wochen einmal nachgegangen. Und ja, Fitnessübungen ohne Geräte, das geht. Und es macht auch noch Spaß.

Das Training mit Eigengewicht

fitnesstraining-ohne-geraeteEine Möglichkeit, Fitnessübungen ohne Geräte zu machen, einfach mit dem Eigengewicht trainieren. Ich muss zugeben, ich liebe die schweren Gewichte in den Studios. Und so war ich natürlich zunächst ein wenig skeptisch, ob die Übungen mit reinem Eigengewicht mir auch Spaß machen und genügen. Ich kann und muss Dir sagen, ich war positiv überrascht. Es hat mir gereicht, es war anstrengend und hat mich gefordert, und ja, es hat auch Spaß gemacht.

Es gibt viele verschiedene Übungen und Möglichkeiten, mit dem eigenen Körpergewicht zu trainieren und zu arbeiten. Wer einmal genau überlegt, dem fallen hier bestimmt auch ein paar Übungen ein, die eigentlich jeder kennt: Sit-Ups, Liegestütze, Kniebeugen und so weiter, das sind alles Übungen die man ganz leicht und ohne Geräte durchführen kann.

Spezielle Bücher und Programme im Internet bieten Dir hier einen Überblick, geben Dir Trainingspläne an die Hand und zeigen Dir, wie Fitnessübungen ohne Geräte funktionieren. Alles was Du hier in der Regel brauchst, ist etwas Platz und eventuell eine Unterlage für den Boden. Und schon kann es losgehen.

Der Reiz liegt hier in der Regel bei den Wiederholungen und der Schnelligkeit der Durchführungen. Auch ohne Gewichte und Geräte, nur mit dem Eigengewicht, kann man ganz schön ins Schwitzen, ja sogar an seine Grenzen kommen. Weitere mögliche Übungen sind der Ausfallschritt, Crunches, oder der berühmte Burpee.

Fitnessübungen ohne Geräte – die Möglichkeiten im Haushalt nutzen

Neben den Übungen mit Eigengewicht gibt es weitere Fitnessübungen ohne Geräte, die aber dennoch kleine Hilfsmittel benötigen. Hilfsmittel, die bestimmt jeder in irgendeiner Art und Weise zu Hause hat.

So können volle Wasserflaschen als Gewichte dienen, Getränkekisten als Hindernisse für den Box Jump, eine Stange im Keller für Klimmzüge, oder eine Wand für Liegestütze im Handstand. Auch hier wird natürlich mit Eigengewicht trainiert, aber auch mit kleinen Helferlein. Auch hier gibt es spezielle Trainingsprogramme und Übungsanleitungen, die sowohl in Büchern als auch im Netz nachzulesen sind.

Ein Training mit vielen Vorteilen

Sowohl die Übungen mit reinem Eigengewicht als auch die mit den kleinen Helfern aus dem Haushalt haben mich auf ganzer Linie überzeugt. Das Training hat mir Spaß gemacht und mich herausgefordert. Wiederholungen und Schnelligkeit machen das Training spannend und man kann an sich und den Anforderungen wachsen.

Viele Experten sehen in den Fitnessübungen ohne Geräte viele Vorteile. Und auch ich kann nach meinem Training diese Vorteile voll und ganz nachvollziehen und bestätigen:

Unabhängiges Training

Im Prinzip kann man immer und überall trainieren, ist von keinen Öffnungszeiten und keinen teuren Geräten abhängig. Auch muss man keine lange Fahrten in Kauf nehmen oder teure Beiträge bezahlen. Zu Hause, im Büro oder im Urlaub, Fitnessübungen ohne Geräte sind immer möglich.

Natürliche Bewegungen

In der Regel wird der Körper bei diesen Übungen nur so bewegt und gefordert, wie es eben seine Natur ist. Das fördert ein auf den Alltag übertragbares Training, und macht einen für den Alltag fitter und beweglicher.

Mehr Leistung

Der Körper lernt sich anzupassen, Muskeln werden aufgebaut, das Herz-Kreislauf-System wird stabilisiert und verbessert, ebenso erhöht sich die Ausdauer.

Effektives Muskeltraining

Meist werden bei solchen Übungen gleich mehrere Muskeln auf einmal beansprucht. An den Geräten ist es oft nur ein bestimmter Bereich, der trainiert wird. Viele Fitnessübungen ohne Geräte aber sprechen gleichzeitig mehrere Muskelpartien an, was ein besonders effektives Training ergibt.

Mein Fazit

Die Fitnessübungen ohne Geräte solltest Du in jedem Fall einmal testen. Es macht Spaß und ist zudem noch ein sehr gutes und effektives Training mit vielen Vorzügen. Zu Hause oder auch unterwegs findest Du bestimmt zwei oder dreimal in der Woche ein paar Minuten Zeit, um die Übungen zu testen oder auch fest in Deinem Alltag einzuplanen. Ich bin mir sicher, es lohnt sich!

Das könnte Dir auch gefallen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.